Inhalt und weitere Themen:

Inhalt:

 

Verbesserungs-
vorschlag zu diesem Plakat:

 

 

Plakat neu

AfD (altes Video)

 

 

AfD (altes Video)

 

 

 

Kurskorrektur beim Klimaschutz

 

Die Afd muß umdenken und endlich die globale Erwärmung

zur Kenntnis nehmen.

 

Derzeit schrumpfen fast alle Gletscher auf der Erde. Überall schmilzt das Eis und der Meeresspiegel wird ansteigen.

 

Als eine wirksame und vernünftige Maßnahme kann man

die Aufforstung von Wäldern und Freiflächen in Deutschland und natürlich in ganz Europa fordern.

 

In den Städten sollte der Bauwahn gestoppt und der Erhalt von Bäumen und Grünflächen wieder mehr berücksichtigt werden.

 

Besser Baumdichte als Baudichte sollte die Devise sein!

 

 

Gesundheitsreform

 

Die Beiträge der Krankenkassen werden für viele Rentner aufgrund einer gesetzlichen Mindestbemessungsgrundlage

in Höhe von 1.038,33 € berechnet. Der ermäßigte Beitrags-

satz einer Krankenkasse zum Beispiel beträgt 15,1 Prozent.

 

Dann ist man verpflichtet diese rund 157 € monatlich an

die Krankenkasse zu zahlen, auch wenn man nur 500 €

oder 800 € Rente bekommt. Sie gehen immer von Ihrer

Mindestbemessung aus und wollen den Beitrag von 157 € kassieren, auch wenn man die 1.038,33 € nicht bekommt!

 

Eine bessere und sozialere Regelung wäre hier möglich!

 

Alle Rentner, die nicht mehr als 1.000,00 € Rente im Monat bekommen, sollten für ihre Krankenversicherung auch nur einen ermäßigten Beitrag von 100 € monatlich bezahlen.

 

Justizreform

 

Rechtsbeugungen und Machtmissbrauch von Richtern dürfen nicht verjähren!

 

Wer einmal so etwas bei Gericht erlebt hat, hat für diesen Rechtsstaat nur noch Verachtung übrig. Man kommt sich verarscht vor und wird dann auch noch von den Anwälten abgezockt. Anscheinend gilt, derjenige Anwalt, der die besseren Beziehungen oder den besseren Draht zu einem

Richter hat, hat in Deutschland gute Chancen seinen Prozeß zu gewinnen. Beschwerden werden nicht berücksichtigt!

So habe ich es selbst erlebt in einem eigenen Strafverfahren in Frankfurt am Main. Und die Staatsanwaltschaft Frankfurt

hat dieses Spiel kollegial mitgespielt.

 

Weitere Infos und Kommentare:

Linktipps:

 

www.alternativefuer.de

 

Aus einem Interview mit dem Handels-
blatt Online auf die Frage, war mit der DM alles besser?

 

Prof. Dr. Bernd Lucke:

 

Es war für die anderen Länder in der heutigen Euro-Zone auf jeden

Fall einfacher, wett-
bewerbsfähig zu sein und zu bleiben.

 

Heute können die Krisenstaaten dem Wettbewerbsdruck,

der in der Euro-Zone herrscht, nicht mehr standhalten.

 

Und das müssen wir zur Kenntnis nehmen.

 

Welche Fehler wurden bei der Einführung des Euro gemacht?

 

Man hat die Fähigkeit der Teilnehmer, sich real an die Bedingungen einer einheitlichen Währung anzupassen, eindeutig überschätzt.

 

Man hätte mit einem sehr viel kleineren Währungsgebiet be-
ginnen müssen, das man dann langsam hätte ausweiten können – und zwar nur in dem Maße, in dem die neuen Mitgliedsstaaten
demonstrieren, dass sie eben auch im Stande sind, mitzuhalten.

 

 

 

 

 

 

Aufruf des VGR (PDF)